Statement der Projekt-Initiatoren 
zum Kreistagsbeschluss des Westerwaldkreises 
vom 28. Mai 2021.
wällermarkt | 02.06.2021

Statement der Projekt-Initiatoren zum Kreistagsbeschluss des Westerwaldkreises vom 28. Mai 2021.

Bad Marienberg. Nachdem in der Kreistagssitzung vom 28. Mai der Antrag der SPD-Fraktion, das Projekt wällermarkt mit ca. 100.000 € zu bezuschussen, abgelehnt und der Gegenantrag von CDU, FDP und FWG mehrheitlich angenommen wurde und darüber in der Presse berichtet wurde, erreichten den Vorstand der Wäller Markt eG eine Reihe von Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern sowie von Genossenschafts-Mitgliedern und Unterstützern. Tenor dieser Anfragen war die bange Frage, ob das Projekt nach der Ablehnung eines Zuschusses durch den Westerwaldkreis noch realisiert werden könne.

 Vor diesem Hintergrund geben die Vorstände der Wäller Markt eG Andreas Giehl, Volker Wüst sowie der Mitinitiator Wendelin Abresch folgendes Statement ab:

Artikel lesen ›

Präsentation des Projekts wällermarkt bei Phönix
wällermarkt | 28.05.2021

Präsentation des Projekts wällermarkt bei Phönix

Gut 20 Gäste verfolgten am 19. Mai online die Phönix-Veranstaltung zum Thema „Marketing-Mix und Online-Verkauf“, die in Kooperation mit der WFG des Landkreises Neuwied aus den Räumen des ASL in Linkenbach übertragen wurde. Begrüßt wurden sie von Achim Hallerbach, Landrat des Kreises Neuwied.

„Hilfe, meine Kunden kaufen online. Was nun?“ Diese Frage stellen sich derzeit viele Einzelhändler in Deutschland. Der Marketingexperte und Berater für das regionale Bündnisprojekt „Wäller Markt“ Wendelin Abresch skizzierte die neuesten Zahlen.

Artikel lesen ›

Genossenschaftskapital wächst auf über 100.000 Euro.
wällermarkt | 23.05.2021

Genossenschaftskapital wächst auf über 100.000 Euro.

Pünktlich zum Weltbienentag am 20.Mai waren die ersten 100.000 € Genossenschaftskapital eingesammelt. Heute am Pfingstsonntag, 23.Mai, sind es bereits 102.100 €. Wie man sieht, lassen sich die "Westerwälder Bienen" keinesfalls vom regnerischen Wetter abhalten, weiter Kapital für die Realisierung des digitalen Marktplatzes einzusammel. Aus vielerlei Gründen, wird es höchste Zeit, dass das Projekt an den Start geht.

Artikel lesen ›

Wäller Markt eG meldet mehr als 200 Mitglieder.
wällermarkt | 10.05.2021

Wäller Markt eG meldet mehr als 200 Mitglieder.

Die Wäller Markt eG und die Projekt-Initiatoren freuen sich über den regen Zuspruch bei den Beitrittserklärungen zur Genossenschaft. Am 10. Mai 2021 wurde die 200er Mitgliedermarke überschritten. "Dass mehr als die Hälfte der Mitglieder Privatpersonen sind, zeigt uns, dass die Bürgerinnen und Bürger des Westerwaldes an den Erfolg des geplanten digitalen Marktplatzes wällermarkt glauben. Immerhin investieren Familien zum Teil 5-stellige Summen in das Projekt. Wir sind aber auch dankbar für Neumitglieder, die zunächst lediglich mit der Mindestsumme von 100 Euro einsteigen", so der Vorstand und Mitinitiator Andreas Giehl. Neben den Privatpersonen sind es heimatverbundene Unternehmer*innen, Einzelhandelsfirmen und Hersteller von regionalen Erzeugnissen, die in die Genossenschaft investieren.

Artikel lesen ›

wällermarkt | 09.05.2021

"wällermarkt könnte europäisches Vorzeigemodell werden", sagt Andreas Haderlein, Wirtschaftspublizist, Innovationsberater und Autor des Ratgebers „Local Commerce".

„Regionale Wertschöpfung auf ein digitales Fundament zu stellen, ist eine der dringlichsten Aufgaben für Städte, Kommunen und Regionen. Europaweit sind mittlerweile zig lokale bzw. regionale Online-Marktplätze im Betrieb, mitunter auch mit integrierten Gutschein- oder Loyaltysystemen und Logistiklösungen.

Andreas Haderlein
Wirtschaftspublizist & Innovationsberater, Autor des Ratgebers „Local Commerce: Wie Städte und Innenstadthandel die digitale Transformation meistern“
www.andreashaderlein.com

Artikel lesen ›

CDU der Stadt Hachenburg stellt Antrag 
zu einer Förderung des wällermarkt
Wällermarkt | 13.04.2021

CDU der Stadt Hachenburg stellt Antrag zu einer Förderung des wällermarkt

Hachenburg. Die Westerwälder-Zeitung berichtet in Ihrer Ausgabe vom 13. April 2021 über den Antrag der CDU Stadtratsfraktion für die nächste Haupt- und Finanzausschusssitzung. Danach soll das regionale Bündnisprojekt wällermarkt mit 3.000 EURO von der Stadt Hachenburg unterstützt werden.

Artikel lesen ›

Verbandsgemeinde Puderbach beschließt die Förderung
des regionalen Bündnisprojekts wällermarkt
Wällermarkt | 11.04.2021

Verbandsgemeinde Puderbach beschließt die Förderung des regionalen Bündnisprojekts wällermarkt

Puderbach. Der AK-Kurier berichtet am 09. April 2021 über den Beschluss des VG-Rates Puderbach, dass die Genossenschaft Wäller Markt eG mit 8.000 € gefördert werden soll. Vorstand Andreas Giehl zeigt sich erfreut und betont: "Ein Projekt dieser Größenordnung kann vom durch Corona arg gebeutelten Einzelhandel alleine nicht gestemmt werden. Vielmehr bedarf es regionaler Bündnisse aus Wirtschaft, Politik, Kommunen, Institutionen und nicht zuletzt aus Bürgerinnen und Bürgern, die dem weiteren Abfluss von regionaler Wertschöpfung Paroli bieten wollen. Wir bedanken uns deshalb bei den Räten der VG Puderbach für ihren richtungsweisenden Beschluss. Wir sind zuversichtlich, dass weitere Verbandsgemeinden dem Beispiel folgen werden."

Zum Bericht: https://www.ak-kurier.de/akkurier/www/artikel/100941-vg-puderbach-unterstuetzt-waeller-markt

Artikel lesen ›

Wäller Markt eG zum Genossenschaftsregister angemeldet
Wällermarkt | 07.04.2021

Wäller Markt eG zum Genossenschaftsregister angemeldet

Mit der am 07.04.2021 erfolgten notariellen Beurkundung der Anmeldung der Wäller Markt eG zum Genossenschaftsregister konnte ein weiterer Meilenstein für das Projekt gesetzt werden. Das Genossenschaftsregister ist ein öffentliches Register, das über die Rechtsverhältnisse einer eingetragenen Genossenschaft (eG) Auskunft gibt. Jetzt gilt es, noch mehr Westerwälder für eine Mitgliedschaft zu begeistern: https://www.waellermarkt.de/genossenschafts-mitglied-werden

Artikel lesen ›

Ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Projekt-Realsierung: Die gutachterliche Äußerung des Genossenschaftsverbandes liegt vor.
Wällermarkt | 23.03.2021

Ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Projekt-Realsierung: Die gutachterliche Äußerung des Genossenschaftsverbandes liegt vor.

Gemäß § 11 Abs. 2 Nr. 3 des Genossenschaftsgesetzes wird jede eingetragene Genossenschaft vom Genossenschaftsverband geprüft. Dazu ist ein Beitritt zum Prüfungsverband erforderlich. Mit Datum 23. März 2021 wurde der Wäller Markt eG die Bescheinigung zur Zulassung zum Beitritt in den Prüfungsverband erteilt. Um diese Bescheinigung zu erlangen, wurde seitens des Genossenschaftsverbands der Businessplan des Projekts einer kritischen Prüfung unterzogen. Die Initiatoren, die Vorstände und die Mitglieder des Aufsichtsrates ist dies eine weitere Bestätigung, dass man auf dem richtigen Weg ist.

Artikel lesen ›

Wällermarkt | 04.03.2021

Der Landrat es Kreises Neuwied, Achim Hallerbach, spricht über den wällermarkt

Zurzeit erfreut sich das Projekt einer Parteien übergreifende Unterstützung durch namhafte Amts- und Mandatsträger des Landes Rheinland-Pfalz und den Landkreisen Altenkirchen, Neuwied und dem Westerwaldkreis. Ein besonderer Dank gilt dem Landrat des Kreises Neuwied, Herrn Achim Hallerbach, der uns bei der Präsentation unseres Bündnisprojektes während der Online-Ratssitzung der Verbandsgemeinde Asbach mit einem ermutigenden Statement unterstützt hat. Sorry, dass zu Beginn des Videos noch die Schlussfolie unseres Vortrags gezeigt wird. Aber es lohnt sich, Herrn Hallerbach zuzuhören.

Artikel lesen ›

Onlineshop wällermarkt soll regionalen Einzelhandel stärken
Wällermarkt | 26.02.2021

Onlineshop wällermarkt soll regionalen Einzelhandel stärken

Der Online-Handel boomt, gerade in der Corona-Krise haben sich Onlineshops wie Amazon eine goldene Nase verdient. Auch im Westerwald will man jetzt ein Stück vom Kuchen abhaben. Mehr als zwei Jahre haben die Vorbereitungen gedauert, am 1. Juli soll der "Wäller Markt" dann endlich online gehen. Die Einkaufsplattform steht unter dem Motto "radikal regional". Die Idee dazu hatten drei Westerwälder: Andreas Giehl, Volker Wüst und Wendelin Abresch.

Artikel lesen ›

Auch die Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain 
wird das Projekt wällermarkt fördern
Wällermarkt | 02.02.2021

Auch die Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain wird das Projekt wällermarkt fördern

Betzdorf-Gebhardshain. Auch die Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain setzt auf den Wäller Marktplatz als Antwort auf den boomenden Onlinehandel. Heute (2. Februar) hat der Haupt- und Finanzausschuss grünes Licht gegeben für eine Finanzspritze. 13.000 Euro sollen verteilt auf drei Jahre in das Pionierprojekt fließen. 

Artikel lesen ›

Humor im Zeichen von Friedrich Wilhelm Raiffeisen
Wällermarkt | 02.02.2021

Humor im Zeichen von Friedrich Wilhelm Raiffeisen

Der Karikaturist Rudolf Grabowski ehrt den wällermarkt mit einer feinsinnigen Karikatur in der Rhein-Zeitung vom 02.02.2021 und zitiert den Gründer der genossenschaftlichen Bewegung in Deutschland und den Namensgeber der Raiffeisenorganisation wie folgt: Liebe Wäller! Ich kann nur wiederholen, was ich den Wällern schon damals gesagt habe: WAS DEM EINZELNEN NICHT MÖGLICH IST, DAS VERMÖGEN VIELE!"

Artikel lesen ›

Betreiber-Genossenschaft für den digitalen Marktplatz Westerwald gegründet
Wällermarkt | 18.09.2020

Betreiber-Genossenschaft für den digitalen Marktplatz Westerwald gegründet

Bad Marienberg. Am 18. September fand in den Räumen der Verbandsgemeindeverwaltung Bad Marienberg die Gründungsversammlung für die Wäller Markt Genossenschaft statt. In einer ersten Hauptversammlung wurde unter Sitzungsleitung von Andreas Giehl, Vorstandssprecher des Marktplatz Westerwald e.V., die Gründung der Betreibergesellschaft für den digitalen Marktplatz Westerwald beschlossen.

Artikel lesen ›

Bundeslandwirtschaftministerin Julia Klöckner begeistert sich für den digitalen Marktplatz Westerwald.
Wällermarkt | 22.08.2020

Bundeslandwirtschaftministerin Julia Klöckner begeistert sich für den digitalen Marktplatz Westerwald.

Im Rahmen eines Besuchs der Bundeslandwirtschaftministerin Julia Klöckner auf Bauernhöfen im Landkreis Neuwied, zu dem Landrat Achim Hallerbach eingeladen hatte, hatten die Initiatoren des "Local Commerce Projekts" die Gelegenheit, die Konzeption vorzustellen. Besonders im Hinblick auf die damit verbundenen Vermarktungsmöglichkeiten für die Erzeuger landwirtschaftlicher Produkte, zeigte sich Julia Klöckner begeistert.

Artikel lesen ›